Katzenernährung

   Katzenernährung soll dem Alter und der körperlichen Verfassung (Neutrum, Schwangerschaft, Ernährung) angepasst werden. Da Katzen Fleischfresser sind, sollte in ihrer Ernährung in erster Linie Fleisch sein. Statt billigem Futter aus dem Supermarkt, sollte man fertige Lebensmittel bekannter Firmen kaufen. DieKatze sollte ständigen Zugriff zu frischem Wasser haben. Die Ernährung sollte nicht nur Kalorien liefern, sondern auch als einer Prävention dienen. Bei der Ermittlung Ihrer Diät, sollte man bedenken, dass es Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine, Mineralstoffe und natürlich Wasser enthält.. Sie können versuchen das Essen selbst zu bereiten, aber es wäre sehr zeitaufwendig und schwierig, alle notwendigen Zutaten zu benutzen. Bestmöglich, nutzen Sie das fertige Futter, das von bekannten Unternehmen produziert wird. Auf keinen Fall soll man billigste Produkte von Supermärkten kaufen.

   Diese haben eher wenig mit einer gut komponierten Ernährung zu tun. Bei ihrer Wahl sollte man auf den Fleischanteil achten, da Katzen Fleischfresser sind. Die meiste Energie stammt aus Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten, so dass sie nicht mit Pflanzen gefüttert werden. Der Katzenmagen arbeitet ständig, das Tier sollte ca 15-20 Mal pro Tag essen. Der Kazte besitzt keine Verdauungsenzyme im Speichel und ihre Zähne sind scharf und eignen sich für die anfängliche Fragmentierung von Lebensmitteln. Sowohl Schüssel mit Trockenfutter und als auch mit Wasser sollte jederzeit für die Katze zur Verfügung stehen. Die Ernährung kann man z.B. mit einem gekochten Huhn, Eigelb (aber nicht öfter als einmal pro Woche) oder gekochtem Fisch (nicht zu oft) erweitert werden. Natürlich darf man keine Gewürze dazu geben. Es ist auch gut, ein spezielles Gras für Katzen zu haben, das sie selbst knabbern könnten. Es liefert Ballaststoffe, erleichtert die Entfernung von Haarbällen und schützt unsere Zimmerpflanzen. Natürlich soll man systematisch alle Schalen waschen und gut nachspülen.

Verbotene Produkte in der Katzenernährung:

1. Die Überreste der menschlichen Nahrung - Katzen sind kein Mülleimer, und dürfen keine gewürzten Speisen essen

2 Fleisch, Wurstwaren , usw. - Produkte mit Salz, das kann tödlich für Katzen sein.

3 Hundefutter - Katze ist kein Hund und erfordert unterschiedliche Proportionen und Nährstoffe

4 Milch- erwachsene Katzen verdauen Laktose nicht - Milch-Aufnahme von ausgewachsenen Katzen kann zu Durchfall führen

5 Keine Knochen, Fisch mit Knochen, nicht geschält

6 Räucherfisch und roher Fisch, weil es zu einem Mangel an Vitamin B1 führen kann

7 Eigelb , so könnte es zu einem Mangel an Biotin führen und damit die Probleme der Haare und der Haut sowie des Wachstums verursachen

8 Bonbons und Pralinen

9 Rohes Fleisch Besonders gefährlich ist rohes Schweinefleisch , dessen Verbrauch tödliche Krankheiten verursachen kann.

10. Die sogenannten Delikatessen - Kabanossi, Wurst , Drops – sind von geringem Wert ,

über uns

Hygiene- und Kosmetik von Hunden und Katzen. Wenn Sie möchten wissen, wie man am besten zu kümmern Ihre Katze oder Hund - wir laden Sie ein zu lesen.

Contact

contact@modernentertaiment.pl

Galerie